Feste und Feiern

Sommerfest des Kath. Kindergartens St. Stephanus Schönau

zum Aktionstag Musik:  „In der Musik sind wir zuhaus…“

am 21. Mai 2017

Am Sonntag, den 21. Mai 2017  fand das alljährliche Sommerfest des Kindergartens statt.  Es stand in diesem Jahr unter dem Motto: „In der Musik sind wir zuhaus.“

Zum fünften Mal findet der Aktionstag „Musik“ – ein Projekt der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik in Zusammenarbeit mit den Staatsministerien für Kultur und  Soziales statt. Er zielt vor allem darauf ab, die Musik zu stärken und miteinander Musik zu machen.

Bayernweit werden im Mai und Juni 130 000 Kinder und Jugendliche aus rund 2000 Einrichtungen miteinander musizieren, singen und tanzen. Der Kindergarten St. Stephanus nahm in diesem Jahr auch an der Aktion teil.

Nach einem reichlichen Mittagstisch, der wie immer bestens vom Elternbeirat organisiert und durchgeführt wurde, begrüßten die Kinder Ihre Verwandten und Bekannten  mit Musik und Tanz.

Die Leiterin Lindhuber Sonja begrüßte alle Gäste und ließ die Hauptakteure (Kinder des Kindergartens) mit einem kräftigen Applaus in den Garten herein bitten.

Gemeinsam sangen die Kinder  das Lied zum Aktionstag: „In der Musik sind wir zuhaus.“ Danach tanzen und sangen die einzelnen Gruppen Ihre Lieblingslieder von diesem Kindergartenjahr.

Den Anfang machten die Krippenkinder mit dem Marienkäferlied. Anschließend tanzten die Kinder der Sterngruppe den Schubidua-Tanz. Die Sonnenkinder entführten in den Weltraum mit der Weltraummaus und die Mondkinder tanzten und sangen „Hallo, schön dass du da bist.“ Die Mondkinder luden Ihre Eltern, Verwandten und Freude zum gemeinsam Tanzen ein.

Anschließend bekamen die Kinder eine kleine Erinnerungsurkunde überreicht.

Nach der Begrüßung  wurden die einzelnen Spielstationen eröffnet , die auf dem gesamten Kindergartengelände verteilt waren. Die Kinder konnten Dosen werfen,  Steine im Sandkasten ausgraben, mit „Zauberknete“ kneten, Stickbilder sticken, Walzbilder und Fußabdrucke machen, Ihr Glück beim Nageln versuchen,  in der „Hamsterrolle“ auf der Wiese rum rollen oder sich eine „Kamishibai-Geschichte“ anhören.

Die Eltern stärkten sich noch einmal bei Kaffee und Kuchen und die Kinder bei leckerem Eis. Am späten Nachmittag endete das gelungene Fest.

Das sagten die Kinder zum Sommerfest:

  • „In da Nähstube hob ich ah Stickbild gmacht!“
  • „Da hama Steine ausgrabm im Sandkasten!“
  • „Da war ah Zauberknete und da hama gspuilt!“
  • „Ich bin da in da Rolle an Berg obe grollt!“
  • „Mir hama miteiander tanzt und gsunga und des war ganz sche!“

Osternestersuche im Garten am 07. April 2017

 

  • „Ich hob die Idee ghobt im Garten nach den Osternestern zum Sucha!“ (Vanessa)

                        

  • „Wir haben Osternester gefunden beim Spielplatz!“ (Alicia)
  • „Mei Osternest war oben beim Baum!“ (Laura)
  • „Im Osternest war ein Ei und ein Schokoladenosterhase und des Nest is ah Ball!“ (Samuel Sch.)

Wir feiern Ostern in der Gruppe am 06. April 2017

  • „Mir hama mit da Rita Osterfrühstück hergricht und den Tisch schön dekoriert!“ (Sophia)

  • „Mir hama ah Jesusgeschichte vom Kamishibai ghört!“ (Vanessa)
  • „Da ist da Jesus  mit am Esel in Jerusalem eingezogen!“ (Leopold)
  • „Er hat mit seine Freunde ah letzter Abendmahl gmacht!“ (Vanessa)
  • „Da Jesus ist am Kreuz gestorben und nach drei Tagen wieder auferstanden!“ (Johannes und Jonas)
  • „Dann hama ah Osterkreislied gsunga!“ (Sophia)

                                  

  • „Dann sama in die Küche ganga und hama ah Osterfrühstück gmacht!“ (Lina)
  • „Mir hama Kressebrote und Eier gessen!“ (Lisa)

Faschingsfeier am 24. Februar 2017

  • „Mir hat gfalln, dass ich mit meine Freundinnen gspuilt hob.“ (Finija)
  • „Mir hat gfalln, dass ma ah Rittermassage gmacht ham mit da Sonja und mit da Rita.“ (Lina)
  • „Mir hat gfalln, dass ma Tanz-Stop gspuilt ham.“ (Vanessa)

  • „Mir hat gfalln, dass ih,  Leonhard und da Nick bei da Spielstraße auf de Mappen kämpfa da ham.“ (Paul)
  • „Mir hod ah des guade Essen gschmeckt.“ (Johannes)
  • „Mir hod ah alles guad gfalln.“ (Hannah)

Kasperletheater „Kasperl und der verschwundene Krapfen“

am 23. Februar 2017

  • „Da Kasperl der hod uns nicht erkenna kina, weil wir alle verkleidet warn!“ (Lina)
  • „Da Kasperl ist auch auf eine Faschingsparty ganga, der von da Prinzessin!“ (Samuel Sch.)
  • „Dann ist die Prinzessin kema und hod erzählt, dass die ganzen Krapfen gstohln worn san!“ (Finija)
  • „Und dann Kasperl hod dann gschaut, wer die Krapfen stohlt han und da Zauberer hodn da begleitet!“ (Leon)
  • „Da Kasperl hod die Krapfen gsucht und dann hod er die ganzen Krapfen gsehn, dass die auf den Küchentisch gstanden san aber er hod nicht ins Haus eine kina und des Haus der hod der Hexe Schleckermaul ghört!“ (Johannes)

 

  • „Da Kasperl hod dann an Zauberer gholt. Die Hexe Schleckermaul ist weg ganga und da Kapserl und da Zauberer san dann hi ganga und ham die Krapfen zu Steine verwandelt und den Zucker zu Sand und wie die Hexe Schleckerrmaul kema ist, wollt sie dann die Krapfen auf essen aber die ham dann nimmer gschmeckt!“ (Leonhard W.)
  • „Die Krapfen waren dann Steine und der Puderzucker war dann  Sand und die Hexe hod sich dann ihren einzigen Zahn ausgebissen und ist dann zum Zahnarzt ganga!“ (Nick)
  • „Dann hod da Zauberer die Krapfen wieder zurück gezaubert!“ (Nick)
  • „Da Kaspelr und der Zauberer ham dann die Krapfen zurück gebracht und für uns Kinder war auch noch einer dabei!“ (Hannah)

Besuch des Kindermusical

„David der kleine Hirtenjunge“

in der Schule

dsc05960

 

  • „Mir hama gestern in zu Schui ume ganga und hama Schaferl gspuilt!“ (Leonhard P.)
  • „Mir war ma ganz sche voi Schafe!“ (Leonhard P.)
  • „Die Engel ham den Hirten gesungen, dass der Jesus geboren worden ist!“ (Anna)
  • „Da Jesus ist in am Stall geborn worn!“ (Sandra und Ariadni)

Besuch vom Bischof Nikolaus

am 06. Dezember 2016

dsc05838

  • „Heut hat uns Bischof Nikolaus im Kindergarten besucht!“ (Nick)
  • „Mir hama an Bischof Nikolaus zum Namenstag gratuliert, weil der heut hod und da Nick ah!“ (Leonhard )
  • „Er hat gsagt, dass ma auf die Erwachsenenleute hörn soll, was die alles sagn!“ (Leonhard W. und Nick)
  • „Er hat uns unsere Socken gefüllt wieder bracht. Jeder hod einmal den Stab halten derfa!“ (Nick)
  • „Dann hama noch gemeinsam alle in der großen Küche Lebkuchen gessen und Kinderpunsch drunga!“ (Leonhard W.)

 

Wir feiern das Laternenfest zu Ehren

    des Hl. St. Martin am 11.11.2016

                                                   dscf0039

  • „Mir hama mit unsere Laternen ganga und ah Pferd war ah dabei. Des hod mir gfalln!“ (Sandro)

                                                  dscf0042

  • „Mir hama unsere Laternenlieder gsunga!“ (Angelo)
  • „Mir hao da Laternentanz in da Kircha guad gfoin!“ (Sophia)

dscf0065

  • „Mir hama ah Spiel vom St. Martin gspuilt und des hod ma ganz guad gfalln!“ (Dominik)
  • „Ich war da St. Martin und des war sche.“ (Samuel S.)
  • „Ich hob da Musik gmacht bei dem Spui!“ (Leon)
  • „Mir hod des mit de Schneetücher ah ganz guad gfalln in da Kircha!“ (Lina)

                                                  dscf0073

  • „Mir hama miteinander gebetet und gsunga!“ (Angelo)
  • „Und dann hods noch an Punsch gem und der hod mir ganz guad gschmeckt!“ (Hannah)
  • „Mir hod oise gfoin!“ (Samuel Z.)

Unser Sommerfest am 19. Juni 2016

„Mit dem Kindergarten durch das Jahr…“

Aufgrund des schlechten Wetters fand das Fest in diesem Jahr im Kindergarten statt. Zu Beginn traf sich jede Gruppe im Gruppenraum und die Kinder sangen das Lied: „Was machen wir beim Sommerfest“. Die Sternschnuppengruppe sangen dann noch das Lied: „Auf der bunten Wiese..“, die Sterngruppe das „Fliegerlied“, die Sonnengruppe das „Feuerwehrlied“ und die Mondgruppe „Hab ne Tante aus Marokko…“. Anschließend wurden die verschiedenen Spielstationen eröffnet. Der Elternbeirat übernahm die Bewirtung.

_wsb_336x240_sommerfest20162 _wsb_381x240_sommerfest20161

Eindrücke der Kinder zum Fest:

„Mir hat guad gfalln, wie ma gsunga ham!“ (Margarete)
„Ich hob des Feuerwehrspiel gspuilt in da Sonnengruppe!“ (Stefan)
„Ich war beim Kamishibai-Theater und des warn ganz sche!“ (Katharina H.)
„Ich hab ah Eis kriegt beim Sommerfest!“ (Laura)
„Mir hat gflann, dass ich an Traumfänger bastelt hob!“ (Samira)